Hunde Vermittlung vom Ausland-Ratgeber

Hunde Vermittlung

Krankheiten vermittelter Tiere

Hunde vermittlung 1

Tiere aus dem Ausland bringen immer wieder Krankheiten mit, diese Seite liefert Informationen die Angst und Panik einer Vermittlung nehmen. Natürlich kann diese Seite keinen Tierarztbesuch ersetzen. Viele Tiervermittlungsvereine und Tierschutzorganisationen machen es zur Bedingung, daß ein Tier vor der Vermittlung auf typische Krankheiten untersucht wird.

Wer sich für eine Hunde Vermittlung interessiert und keine Überraschungen erleben will, sollte sich immer die Laborergebnisse bestätigen lassen am besten immer schriftlich. Wichtig ist auch das Einreisebestimmungen bedingungslos eingehalten werden, dies dient zum Schutz der Tiere und Menschen. Wenn Staupe Tollwut oder Parvovirose nicht geimpft sind, ist es unverantwortlich solche Tiere vom Ausland zu importieren.
Heimische Tiere werden dadurch gefährdet, da erstens in Deutschland zur Zeit das Impfen stark vernachlässigt wird und zweitens bringt es den Auslandstierschutz der sowieso keinen leichten Stand hat in Verruf. Bekommen sie einen kranken Hund als angeblich gesund von einer Organisation vermittelt besteht die Möglichkeit sich über diese e-Mail adresse “ webmaster@couch-gesucht.de“ zu melden, natürlich vertraulich.

Hunde Vermittlung

Testergebnisse auf Borreliose oder Leishmaniose negativ können natürlich nicht als hundert prozent angesehen werden, da auch morgen oder übermorgen……. eine Mücke oder eine Zecke zustechen oder zubeissen kann und den Erreger überträgt-
Meine Empfehlung daher den vermittelten Hund vom Ausland nach einigen Monaten erneut auf die Krankheiten testen zu lassen, damit Sie sich sicher sein können.
21 Tage dauert es bis ein kompletter Impfschutz auf Tollwut aufgebaut ist, diese Impfung erfolgt frühestens mit 12 Wochen, wird Ihnen also ein Welpe vom Ausland angeboten der noch keine 15 Wochen alt ist aber einen vollständigen Impfschutz haben soll, am besten die Finger weg lassen.
Aus einem anderen EU-Land dürfen Welpen ohne ihrer Mutter bei uns nicht eingeführt werden.

Aus einem Nicht EU-Land ist der Import von Hunden noch viel strenger reglementiert.

Ausgewachsene Hunde müssen mindestens 4 Monate einer Impfung unterliegen, bevor sie bei uns eingeführt werden dürfen.
Dies sind zusammengetragene Informationen, und daher ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.