Gassi gehen ohne Ahnung was passieren kann

Gassi gehen

gassi gehen 1

Der Hund ist nicht schuld, dass Sie über ihn nichts wissen

Joggen auf einem allgemein zugänglichen darüber hinaus ausgewiesenen Wanderweg, nachdem ich das begrenzte Waldstück verlasse begegne ich einer männlichen Person mit zwei Vierbeinern, der eine, eine Variante Bassett (langgezogener Körper , windschiefe umfangreiche Beine, Lauscher wie Waschhandschuhe, betrübter Blick, minuziös), der weitere ein Modus Straßenköter,Kläffer.

Der Bassett ist mitnichten neugierig auf meine Person bei der Begegnung.  Der Fiffi hierfür umso verstärkt . Bellend wie ein Hirni sprintet er mir hinterher. Anfangs kümmere ich mich nicht darum und tapse davon. Nichtsdestotrotz gibt der Kläffer nicht auf und benimmt sich als ob er auf schlechte Drogen wär. Er springt an mir hoch, und verfolgt mich unaufhaltsam. Mein Blick ging zu seinem Gassi gehen-Ausführer, den es aber anscheinend nicht groß tangierte. Was bleibt mir da anderes übrig als selbst zu reagieren. Mit lautem Getöse und reichlich Aufstand jage ich den Kläffer seines Weges.

Gassi gehen

In der Hoffnung jetzt ruhe zu haben lag ich leider falsch,  nun kam mit lautem Gebrüll sein Herrchen angesprintet . Jedoch tadelte er nicht seinen Vierbeiner , sondern meinte mir seine Meinung aufschreien zu müssen,  sowie“ dass ich keine Ahnung von Hunde habe.“ Darauf hin  antworte ich ihm, dass seine Töle mich keinesfalls anzukläffen bzw. anzuspringen hat, anderenfalls erfährt der Vierbeiner Erwiderung. Des Weiteren gelte dies genauso auch für ihn. Also wenigstens hatten Besitzer und Vierbeiner offenkundig  hinreichend  zuviel  von mir. Nicht einer der beiden stellte sich mir länger in den Weg.

Gassi gehen

Ich verfasse diesen Artikel deswegen, zumal ich diese absurde Anschauung von Hundebesitzer jetzt schon öfters erlebt habe. Vermutlich mutmaßen viele Hundebesitzer , dass Hinz und Kunz die ihnen beim Gassi stiefeln über den Weg laufen den Wau Wau genau so sehr mögen wie sie selbst. Meine Wenigkeit sieht das in keinster Weise so. Ist es nicht angebrachter das sämtliche Hundebesitzer die ihrem Gefährten ausführen dafür zu sorgen haben ,dass der Hund entgegenkommende Jogger Wanderer Radfahrer und andere Menschen in Ruhe lässt.

Ich sehe es auch als Ding der Unmöglichkeit, dass unter vielen Hundebesitzern die Meinung herrscht es sei uncool Ihrem Hund gewissen Gehorsam beizubringen. Wenn der Hundeliebhaber dieses nicht fertig bringt könnte er den Hund wenigstens an die Leine knipsen. Ich habe das Gefühl dass bestimmte Hundebesitzer der Meinung sind, ihr Kumpan müsse zwanglos ausgeführt und gehalten werden.

Erstens ein Hund der nicht beschäftigt- und dem nichts beigebracht wird, der bellt und stolpert sinnlos durch die Gegend. Einmal liegt es daran das der Besitzer zu faul dazu ist und andermal daran das der Besitzer einfach nicht weiss wie er es anstellen soll.

Zweitens ist es auch zu gefährlich einen sich nicht untergeordenetem Hund leinenlos  auszuführen.

Eines noch zum Schluss, aus Unwissenheit, Dummheit und Faulheit kommen immer mehr Hunde auf die „Liste der gefährlichen Hunde“ und wer ist Schuld?

Gassi gehen

Hund krank – muss operiert werden

Dein Hund muss operiert werden – Hund krank

Hund krank

 Was tun wenn dein Hund krank ist

Wie aufgeregt und nervös wir auch immer sind wenn unser Vierbeiner operiert werden muss, wir können trotzdem – außer bei einem Notfall  – zur Vorbereitung einiges dafür tun, dass unser Freund die Operation gut übersteht. Operationen bringen immer Gefahren mit sich.

Narkoseprobleme und andere Komplikationen können auftreten. Was du beachten kannst und musst ist, dass du deinem Hund einen halben Tag vor der Operation kein Futter gibst, damit er nicht erstickt wenn er sich erbricht. Wasser kannst du ihm ein paar Stunden vorher noch geben, damit er keine Kreislaufprobleme bekommt.

Diese vorbereitenden Maßnahmen reduzieren das Risiko einer Komplikation erheblich.

 Hund krank

Ich empfehle dir, vor der Operation das Blut untersuchen zu lassen. Dadurch bekommst du die Gewissheit, dass ihm die Narkose nicht schadet.  Auch andere Erkrankungen und Leiden können dabei festgestellt werden.

Falls dein Vierbeiner schon vorliegende Erkrankungen hat, teile diese dem Tierarzt mit. Auch ob dein Hund Medikamente nehmen muss, oder ob er eine Herzkrankheit hat. Er sollte vor einer Operation von Kot und Urin geleert sein, damit er nach dem Aufwachen nicht den Druck hat , „Gassi gehen zu müssen“.

Bei bestimmten Operationen am Bauch kann ein voller Darm und eine volle Blase den Tierarzt behindern. Liegt dein Freund einmal in Narkose kann man kleinere Behandlungen wie Zahnstein entfernen, oder eventuell Röntgenaufnahmen zur Feststellung von

HD =   Hüftgelenksdysplasie oder  ED =   Ellbogengelenksdysplasie gleich mitmachen.

Hund krank

Bleibe auf jeden Fall am Tag der Operation ruhig und gelassen auch wenn es dir schwer fällt. Sonst überträgt sich deine Aufregung auf deinen Hund und du machst ihn unnötig unruhig. Nachsorge, strikte Einhaltung der vom Tierarzt vorgegebenen Maßnahmen musst du unbedingt einhalten.

Nur so wird dein Hund schnell und wieder vollständig gesund. Meistens reicht es nicht, selbst Hand anzulegen und die Nachbehandlung selbst auszuführen.  Nähte sollten vor Aufkratzen und gegen Ablecken geschützt werden.

Plastiktrichter oder Halskragen können zu seinem eigenen Schutz angelegt werden, dein Freund wird allerdings einige Zeit brauchen, bis er sich daran gewöhnt hat.

Wundere dich nicht, wenn sich dein Hund nach der Narkose ein paar Stunden merkwürdig benimmt. Das liegt nur an den Nachwirkungen der Narkose.  Füttere ihn am OP-Tag nicht mehr, denn er könnte sich verschlucken. Halte ihn die Nacht über gut warm, denn oft fällt nach einer Narkose die Körpertemperatur. Gute Hilfe sind da Decken oder Wärmelampen.

 

 

hund krank1 hundebetthund krank 3 hundedecke

hund krank 2 Hundebett
hunde krank 4 WärmelampeProdukt-Button

Produkt-ButtonProdukt-ButtonProdukt-Button

 

Wenn du diese Dinge berücksichtigst, wird dein Freund mit Sicherheit wieder komplett gesund und übersteht die Operation und Ihre Folgen ohne Komplikationen. Er wird dir deine Fürsorge, Pflege und deinen Beistand danken.

Gruß Jürgen